CO₂-neutrale Seefracht

CO₂ neutrale Seefracht begründet sich zum einen durch die konsequente Auswahl von Frachtführern mit niedrigen CO₂-Emissionen und zum anderen durch den Ausgleich der trotzdem entstandenen
CO₂- Emissionen zu 100 % mit anerkannten Klimaschutzunternehmen in Deutschland.

Auswahl geeigneter Frachtführer nach strengen Umweltprinzipien. Um ein Minimum an CO₂ beim Transport zu verursachen findet die Abholung Ihrer Sendung mit einem LKW mindestens EURO V
besser EURO VI statt. Wenn irgendwie möglich, wird jedoch die Bahn eingesetzt. CSI hat eine CO₂-Bilanz und arbeitet nachhaltig und umweltbewusst. Konsequent werden nur Reeder gewählt, die nachweislich umweltorientiert arbeiten und auf dem neuesten Stand der Technik sind. Moderne und umweltfreundliche Schiffe reduzieren das CO2 beim Transport erheblich. Ständige Kontrollen unseres Umweltbeauftragten und die Voraussetzung einer vorhandenen CO₂-Bilanz der Reederei sind selbstverständlich. Das Ziel ist ein
Minimum an CO₂ beim Transport per Seefracht zu verursachen.

CSI sorgt für einen Ausgleich der trotzdem noch entstandenen CO₂ Emissionen mit anerkannten Klimaschutzorganisationen. Zu diesem Zwecke sind wir Fördermitglied bei Klimanko gemeinnützige
GmbH und Kooperationspartner. Die beim Transport entstandenen CO₂-Emissionen werden berechnet und anschließend zu 100% kompensiert.

Durch die CO₂ neutrale Seefracht mit CSI tragen Sie nicht zusätzlich zur Verschärfung der Klimaproblematik bei und entlasten Ihre CO₂- Bilanz erheblich.